Samstag, 3. Dezember 2011

Mohnstollen



Wie versprochen habe ich hier nun das Mohnstollen-Rezept für Euch 
(Nein, es ist nicht MEIN Rezept! Nur auf unsere Bedürfnisse abgewandelt!):

200g Butter
125g Zucker
1Pck. abger. Zitronenschale 
1 Pck. abger. Orangenschale
1 Prise Salz
2 Eier
250g Magerquark
500g Mehl
2 Tl. Backpulver
100g Mandeln
250g Mohnback
200g Marzipanrohmasse
200g Rosinen 
(mindestens 2 Stunden vorher in Rum oder Apfelsaft einweichen, anschliessend gut aus*pressen*!)

Zum Bestreichen:
Butter
Zucker
Vanillinzucker
Puderzucker


Ofen auf 180°C (Heißluft) vorheizen.
Butter, Zucker, Zitronen + Orangenschale und Salz cremig rühren.
Eier und Quark nacheinander dazu geben und unterrühren.
Mehl und Backpulver unterkneten. Den Teig auf einer bemehlten Fläche zu einem ca. 35x40cm grossen Rechteck ausrollen.
Die Marzipanrohmasse kneten bis Öl austritt und ausrollen (etwas kleiner wie die Stollenmaße) und auf den Teig legen.
Darauf das Mohnback streichen und mit Mandeln und Rosinen bestreuen.
Den Stollen in Form *schlagen* und für ca. 50 Min. im Ofen backen.
Nach dem Backen den Stollen mit zerlassener Butter bestreichen.
Zucker und Vanillinzucker mischen und diese Mischung auf den Stollen streuen.
Anschliessend dick mit Puderzucker bestäuben.
Den Stollen komplett auskühlen lassen!
Sowie er abgekühlt ist, gut verpacken und kühl stellen ;)

Wenn Ihr mögt, werde ich die Tage eine *Schritt für Schritt* Backeinleitung einstellen.

Euch für morgen einen schönen 2. Advent!
Herzensgruss, Eure Bella



Kommentare:

  1. Liebe Bella,
    ich habe noch nie einen Stollen selbst gebacken, irgendwie dachte ich, dass es komplizierter wäre...
    Bei Dir hört es sich aber echt kinderleicht an. Werde es mal ausprobieren und meine Mami damit zu Weihnachten überraschen.
    Vielen Dank für Dein Rezept.
    Liebste Grüße
    White Dream

    AntwortenLöschen
  2. Vielen Dank für das Rezept!

    Muss der auch zwei Wochen kühl stehen?

    AntwortenLöschen
  3. Oh Bella, herzlichen Dank für das Rezept!
    Die Arbeit mit der Schritt für Schritt-Anleitung musst du dir nicht antun! Das Rezept ist so wie es ist super beschrieben!

    Schönen 2. Advent
    wünscht Karin

    AntwortenLöschen
  4. Das Rezept hört sich sooo gut an! und ich müsste fast alle Zutaten im Haus haben... so dass ich morgen Dein Rezept gleich einmal ausprobieren werde!

    Liebe Grüße
    Birgit

    AntwortenLöschen